Montag, 20. Oktober 2014

Mai 2014 - Lolita-Treffen, Sigmaringen, Zürich, Yoshiki Classical

Eine Zusammenfassung des Monats Mai~

Direkt am 1. Mai fand ein kleines Lolita-Treffen statt, um ein paar Fotos zu machen und leckeren Kuchen zu genießen.


Für das Treffen trug ich einen Bilderrahmen als Haarschmuck, in dem sich ein Bild von mir und meiner Katze Müsli befand. :D





Kleid, Schuhe - Innocent World || Bluse - Lady Sloth || Strumpfhose - Grimoire || Schmuck - H&M || Schirm - Metamorphose

Am 05. Mai ging es dann für mich nach Sigmaringen, wo ich - wie bereits im letzten Jahr - von meiner Arbeit aus erneut 2 Wochen verbrachte.
Der Arbeitsalltag verging dort relativ schnell und ich unternahm danach meistens etwas mit meinen Kollegen. Wir gingen wandern und verbrachten endlos viel Zeit in Cafés.





Die wunderbare Sonnenbrille hat mir einer der Kollegen gekauft! So lieb!

Am Wochenende nutzen wir das gute Wetter und fuhren nach Zürich. Es war mein erster Besuch der Stadt.





Mit der Straßenbahn fuhren wir zu einem Aussichtspunkt, von dem aus wir noch etwas wanderten, bis wir eine wunderbare Sicht über die Stadt genießen konnten.








Die zweite Woche in Sigmaringen verbrachten wir wieder mit Wanderungen und Café-Besuchen. An einem Tag hatten wir früher Feierabend und nutzen die gewonnene Freizeit für einen erneuten Besuch des Bodensees.



Von Sigmaringen aus fuhr ich dann 8 Std. mit dem Zug nach Bremen, um meine Familie zu besuchen.
Ich hatte die ganze erste Klasse für mich allein. Das war ziemlich cool unheimlich.



Ich habe mir bei dieser Fahrt zum ersten Mal Essen bestellt. Das werde ich nicht wiederholen.

In Bremen angekommen, fuhr ich mit meiner Mutter aufs Land zu meiner Oma, um ihren Geburtstag zu feiern. Die Tochter samt Enkeltochter des Lebensgefährten meiner Oma aus Amerika waren auch zu Besuch.
Das war ein wirklich entspanntes, schönes Wochenende.
Danach bin ich wirklich ungern zurück nach Berlin gefahren. Gute Musik rettet alles.


Am 23.05. kamen Maria und meine Schwester zu mir und wir besuchten das Yoshiki Classical Konzert.
Da ich relativ müde war, stoppten wir unterwegs bei Dunkin Donuts, um uns Kaffee zu holen. Bei den Geschmacksrichtungen entdeckte ich Banane - das wollte ich gleich testen. Banane und Kaffee? Ich kann mir schwer vorstellen, wie jemand auf den Gedanken gekommen ist. Vielleicht am Frühstückstisch? Einfach mal die Banane in den Kaffee tunken?
Wie auch immer die Idee entstanden ist - BAH. Bah. Bah. Bah. Das war nicht gut.

Nur wenige Worte zum Konzert: Die Werke von Yoshiki sind atemberaubend und er ist unglaublich am Klavier.


Am Ende des Monats traf ich Tsuyu. Wir verbrachten die meiste Zeit in einem Café und unterhielten uns über seinen Japanurlaub.

Kleid - Lady Sloth || Schuhe, Tasche - Innocent World || Bluse - Vero Moda

Er ist so unfassbar lieb! Hat mir super süße Sachen aus Japan mitgebracht

Zwei absolut perfekte Q-Pot Ringe sowie Haarschmuck & Overknees von Innocent World.


So. Unendlich. Lieb.
DANKE!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen