Montag, 30. Juni 2014

HAPPY NEW YEAR!

Ah, ein Silvester-Eintrag im Juni. Das gefällt mir.

Silvester habe ich gemeinsam mit meiner Schwester, einer lieben Freundin und einer Bekannten in Essen gefeiert. Wir hatten ein paar Wochen (?) zuvor geplant gemeinsam ein tolles, von der Serie Hannibal inspiriertes, Menü zu kochen und anschließend die erste Staffel zu gucken.

Zuerst mein Outfit:


Kleid, Overknees, Kette - Innocent World || Haarschmuck - I am || Bluse - Vero Moda || Schuhe - bodyline

Unser Menü:

Hühnersuppe
Rinderfilet an Cumberlandsauce mit Risotto und gebackenen Feigen
Traubengelee Schokotörtchen mit flüssigem Kern Birnen in Traubensaft




Im Anschluss haben wir uns einem Spiel gewidmet, dessen Mittelpunkt ein alkoholischer Adventskalender war.


Ich erinnere mich auch noch daran, dass wir am offenen Fenster standen und eine Rakete fast reingeflogen wäre.

Am nächsten Tag waren wir überraschend fit und warteten gespannt auf den Start von der 3. Staffel Sherlock, dessen 1. Folge an Neujahr abends auf BBC One zu sehen war.
Wir hatten einen ziemlichen Heißhunger auf Donuts, aber die Chancen am Neujahrstag welche kaufen zu können erschienen uns relativ gering. Ich weiß nicht mehr, wer uns geschrieben hat - aber irgendjemand meinte, der DunkinDonuts am Bahnhof in Essen sei offen. Also sind wir vernünftigen Menschen mit dem Auto hingefahren und haben welche gekauft :D


Mit Donuts und ziemlich ekeligem Käse-Popcorn sind wir dann unserer Sherlock-Sucht nachgegangen. Ah, ich LIEBE diese Serie einfach!



Samstag, 28. Juni 2014

Frohe Weihnachten! (2013)

Ich bin letztes Jahr am 20. Dezember zu meiner Familie gefahren. Weil ich das Geschenk für meine Schwester noch nicht fertig hatte, habe ich die Abende mit dem Bemalen von Schuhen verbracht.
Das eine Paar habe ich mit dem Tapeten-Muster von Sherlock bemalt und das andere mit den Silhouetten von Watson & Sherlock.



Mein Katze Müsli war natürlich mit in Bremen. In den Pausen vom Malen, habe ich mir Popcorn gemacht und dabei festgestellt, dass es zu einer der unzähligen seltsamen Leidenschaften meines Monsters gehört (sie steht z.B. auf Chips, Honigwaffeln [nur Bio!] und Popcorn).



Weihnachten selbst habe ich mit der Familie im Haus meiner Oma gefeiert. Es war relativ ruhig, weil meine Cousine samt kleiner Tochter da war und wir den Abend auf das kleine Kind abgestimmt haben.

Mein Outfit:

Kleid, Overknees - Innocent World || Bluse - Vero Moda || Kette - Vivienne Westwood || Hut - Vintage

Ich hatte mir die Haare ein paar Tage zuvor lila gefärbt. Ich mag lila an mir. Fühlt sich natürlich an.



Die bemalten Schuhe~



Dank nicht gelöschter WhatsApp-Unterhaltungen, kann ich sogar noch nachvollziehen, was ich geschenkt bekommen habe:
Alle Staffel Breaking Bad (♥), Kleidung, Bücher, Parfum, ne neue Fußmatte, BluRays, nützliches für den Haushalt, CDs, Badezusätze, nen Hubschrauber und Fototapeten.

Ich hatte vor Weihnachten in etlichen Prospekten elektrische Hubschrauber gesehen und mich irgendwie ein wenig übermäßig dafür begeistert. In den Tagen vor Heiligabend konnte ich meine Mutter dann irgendwie dazu überreden, mir einen zu kaufen. Haha...


Das Teil ist sowohl für drinnen, als auch für draußen geeignet. Anfangs hatte Müsli noch Angst davor, aber inzwischen guckt sie relativ interessiert zu, wenn der Hubschrauber in meiner Wohnung fliegt. Hachja...

An den Weihnachtsfeiertagen war ich mit meiner Schwester im Kino (Only Lovers left alive) und besuchte mit ihr zusammen meinen Vater. Wir sind Essen gegangen, wenn ich mich recht entsinne.


Kleid, Schuhe - Innocent World || Bluse - Vero Moda || Kette - Vivienne Westwood || Haarschmuck - Moi-memê-Moitié

Ich glaube mein Vater hat mich an dem Tag erst zum zweiten Mal in Lolita gesehen. An seine Worte zu mir kann ich mich hingegen recht gut erinnern: "Du bist ganz schön dick geworden."
Ah, ein liebevoller Mann. Aber unrecht hat er ja nicht.

Der nächste Eintrag dreht sich um Silvester! (Überraschend, huh?)

Donnerstag, 26. Juni 2014

Nicht erwähnte Konzerte 2013

Mir sind zumindest 3 Konzerte aus dem Jahr 2013 beim Fotos sortieren aufgefallen, die ich in diesem Blog nicht erwähnt habe. Ich bin selbst gespannt, wieviele Infos ich da noch zusammenbekomme. Wenig vermutlich. Der Eintrag wird sehr deutlich machen, warum ich ständig alles fotografiere - ohne solche Gedächtnisstützen erinnere ich mich so ziemlich an nichts mehr.

09. August 2013: Die Toten Hosen live auf dem Tempelhofer Feld in Berlin

Den Fotos nach zu urteilen hat meine Schwester mich bei der Arbeit abgeholt. Das entnehme ich einem Bild von ihr in meinem Büro - das ich an dieser Stelle nicht veröffentlichen werde, da sie das wahrscheinlich eher nicht wollen würde.
Wir sind dann gemeinsam zum Tempelhofer Feld gelaufen und waren noch vor Einlassbeginn dort. Eine Freundin meiner Schwester und dessen Bruder waren bereits dort. Seltsamerweise kann ich mich an den Aufbau dort erinnern, aber nicht, ob der Einlass gut geklappt hat. Für uns war es aber scheinbar nicht allzu schlecht gelaufen, da wir in die erste Reihe gekommen sind.
Die Wartezeit war relativ lang, daher vertrieben wir sie uns mit Eis, Cola und einer Spinne - die ich aus Nerd-Gründen Peter genannt habe.






Vorband war Kraftklub, die mir ziemlichen Spaß bereitet haben. "Ich will nicht nach Berlin" hier zu hören war einfach extrem gut.
Danach kamen Broilers, die auch für gute Stimmung sorgten, bevor der Hauptact dran war.
Ich bin mit den Hosen groß geworden und genieße jeden dieser Konzertabende.





29. August 2013: Die Toten Hosen live auf der Trabrennbahn in Hamburg

Diesmal bin ich gemeinsam mit meiner Schwester und meinem Vater zu einem Hosen Konzert gefahren!
Wir sind schon früher von Bremen aus nach Hamburg aufgebrochen, um in der Stadt gemütlich zu frühstücken und etwas durch die Straßen zu gehen.






Vorbands waren ZSK - an die ich absolut keine Erinnerung habe (kein gutes Zeichen) und Broilers, auf die ich mich nach dem Konzert auf dem Tempelhofer Feld schon gefreut hatte!


An diesen Konzertabend habe ich nur zwei konkrete Erinnerungen:
1. es war staubig
2. ich hatte vor dem Konzert auf dem Gelände ein Stück Kuchen, das mir mein Vater gekauft hat - das war auch staubig.



03. Oktober 2013: VAMPS live im Kesselhaus Berlin



Zu diesem Konzert habe ich nur eine deutliche Erinnerung: Hyde trug Kontaktlinsen, die im Dunkeln geleuchtet haben. Das war irgendwie verstörend - aber auch so verdammt cool, weil es das ganze Vampir-Image verstärkt hat.


Zusatz an mich: egal, wie faul ich bin - Konzertbereichte muss ich früher schreiben, sonst gehen alle Infos verloren. Das lässt sich über Fotos einfach nicht mehr nachvollziehen.
(insbesondere, wenn man keine macht xD)

Samstag, 21. Juni 2014

Köln & Schlag den Raab

Im September 2013 war ich mit meiner Schwester in Köln um Schlag den Raab live anzusehen. Sie hatte mir die Tickets (2011 oder 2012) zum Geburtstag geschenkt und nach langer Zeit auf der Warteliste waren wir nun dran!

Ich fuhr an dem Wochenende zu meiner Familie nach Bremen und von dort aus mit meiner Schwester nach Köln. Den Nachmittag verbrachten wir in der Innenstadt, die wir uns ansahen, bevor wir entschieden, den Kölner Dom zu erklimmen.






Später fuhren wir dann zu dem Studio, in dem Schlag den Raab gedreht wird.
Der Besuch der Show hat uns wirklich Freude bereitet. Es war spannend zu sehen, wieviele Menschen an einer solchen Produktion beteiligt sind und wie eingespielt das große Team ist. Umbauarbeiten gingen derart schnell, es war wirklich beeindruckend. Jeder war sich über seine Aufgaben im Klaren und alles schien reibungslos abzulaufen.
In den Werbepausen wurden alte Folgen von Raab in Gefahr gezeigt, was uns sehr amüsiert hat.
Ansonsten erinnere ich mich nicht mehr an allzu viel. Einer der Stargäste war Miley Cyrus, auf die ich hätte verzichten können. Ich erinnere mich noch an kostenloses Wasser in den Pausen und daran, wie wir vor der Show darüber gerätselt haben, wie sie das Publikum nach Schönheit sortieren - ohne, dass es zu offensichtlich ist. Letztlich war es dann doch recht stumpf. Als man reinkam, wurde man von einer Person aufgehalten. Die Person hat einen auf die hinteren Plätze verwiesen oder weiter geschickt. Wurde man weiter geschickt, hat die nächste Person einen in den vorderen Reihen platziert.
Wir saßen in der 4. Reihe. Im Bereich Schönheit noch steigerbar - aber auch keine hoffnungslosen Fälle, haha


Ich kann den Besuch der Sendung wirklich empfehlen, es hat Spaß gemacht~