Montag, 20. Mai 2013

Star Trek Into Darkness

Am 08. Mai war ich zusammen mit Ines in der Vorpremiere von Star Trek - Into Darkness!

Ich muss zugeben, dass ich grundsätzlich eher Abstand von Science Fiction halte. Jeder Film, der im Weltraum spielt, muss mich besonders überzeugen oder reizen, um überhaupt in meinem Blu-Ray-Player zu landen. Mit diesem Thema tue ich mich wirklich schwer.
Star Wars gehört für mich z. B. zu den Filmen, die ich am wenigsten mag.

Der Grund, warum ich Interesse an Star Trek habe, ist relativ simpel: Benedict Cumberbatch.

Ich liebe die Serie SHERLOCK und dadurch auch Mr. Cumberbatch. Mit dem Wissen, dass er im zweiten Film der neuen Star Trek Blockbuster mitspielen würde, sah ich mir zur Vorbereitung mit meiner Schwester den ersten Teil an - und war entgegen meiner eigenen Erwartung recht angetan. Der Film war unterhaltsam und all das Weltraum-Zeug (äh...) hat mich kein bisschen gestört.

Weil ich nunmal ich bin (?), habe ich versucht mir die Star Trek Symbole auf die Nägel zu malen. Das war schwieriger als gedacht. Während der Arbeit ist mir dann i-wann aufgefallen, dass meine Tattoos zum Teil wie die Symbole aussehen. Das hat mich ziemlich amüsiert.

Star Trek-Symbol-Nerd-Blumen-Tattoo!

Mein Outfit wollte ich für den Kinobesuch zumindest etwas anpassen.


Kleid - H&M (Kinderabteilung) || Cardigan - Mango || Haarreif - Gina Tricot || Strumpfhose - Accessorize


Into Darkness empfand ich leider als sehr vorhersehbar. Meiner Meinung nach ist das der größte Schwachpunkt des Films.
Dem entgegen steht ein ziemlicher Unterhaltungsfaktor. Der Film nimmt sich nicht zu ernst. Ich frage mich da aber, ob das richtige Star Trek Fans freut? Für jemanden wie mich, der eher oberflächlich mit dem Thema vertraut ist, war es zumindest sehr amüsant.
Der zweite wesentliche Pluspunkt für den Film ist - wie sollte es anders sein - Benedict Cumberbatch. Seine Ausstrahlung, sein Schauspiel - das allein macht den Film sehenswert!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen