Sonntag, 24. Februar 2013

Und wieder ein Samstags-Outfit

Am 16. kam Vivi zu mir. Wir gingen etwas shoppen, um die restlichen Details für unsere Outfits zum 35. Berliner GLT zu kaufen.

Unsere Shopping-Outfits:



Samstag, 23. Februar 2013

Der letzte Tag...

... mit pinken Haaren.

Ich hatte nun mehr als einen Monat pinke Haare und es ist wieder Zeit für eine Veränderung. Meine neue Haarfarbe ist bereits bei mir angekommen und wird voraussichtlich morgen Anwendung finden.


Kleid, Gürtel & Strumpfhose - H&M || Schuhe - promod || Kette, Herz-Ringe - Accessorize || Ring (Hase) - ebay || Haarreif - I am




Outfit-Bilder mit der Haarfarbe habe ich wetterbedingt kaum fotografiert. Daher gibt es nur eine Reihe von Handybildern.





Donnerstag, 14. Februar 2013

Mein Song der Woche #8

Kim JaeJoong's "MINE" hat mir beim ersten Hören nur ein "OK" entlockt - ich gab dem Song noch einen zweiten Versuch & seitdem höre ich fast nichts anderes mehr.


Montag, 11. Februar 2013

Ein normaler Samstag

Samstag habe ich mich mit Vivi getroffen. Wir hatten etwas Bubble Tea & jede Menge Gesprächsstoff, bevor wir Donuts kauften und zu mir fuhren.
Eine entspannte und ungesunde Zeit.

Outfit:
Kleid - Metamorphose || Tasche - Innocent World || Bluse - promod || Strumpfhose & Kette - H&M || Mütze - Kidsyoyo

Vivi sah natürlich wieder absolut bezaubernd aus! 





Ich habe dieses Kleid von Metamorphose zum ersten Mal getragen. Inzwischen habe ich es in allen Farben besessen, die es gab. Rosa ist schon eine ziemliche Weile her, das blaue verkaufe ich aktuell & nun hat die schwarze Version ihren Weg zu mir gefunden. 
Letztlich habe ich entschieden, dass die schwarze Version ein Begleiter für längere Zeit sein wird, da es mir mit dem glitzernden Stoff am besten gefällt.

Hier Bilder von der rosafarbenen und der blauen Version:



Die kleinen Schleifenclips sind abnehmbar und bei meiner schwarzen Version anders angeordnet.
Welche Version gefällt euch am besten?

Mittwoch, 6. Februar 2013

Kontrast

Samstag trug ich Lolita, Sonntag eher Punk/Visual Kei/was-auch-immer. Ein kleiner Kontrast.


Im Lolita Kleid habe ich mich mit Vivi und ihrem Freund getroffen. Wir haben einen angenehmen Abend verbracht.


Vivi und ich trugen das gleiche Kleid!
Mein Outfit:

Kleid - Metamorphose || Overknees - Innocent World || Bluse, Schuhe & Haarschleife - bodyline

Sonntag habe ich eine liebe Freundin besucht, die gerade erst nach Berlin gezogen ist.


Pullover - SEX POT ReVeNGE || Haarreif & tube top - Gina Tricot || Spitzenshorts - ebay || Strumpfhose - Primark 

Montag, 4. Februar 2013

getaggt

Ich wurde vom Fluchmädchen getaggt - schon im November. Manchmal bin ich wirklich unglaublich langsam, aber immerhin habe ich es nicht vergessen.

Hier die Regeln:
Jede Person die den Award erhält getaggt wird, muss 11 Dinge über sich schreiben 
Jede Person muss die Fragen des Vorgängers beantworten 
Jede Person muss sich 11 neue Fragen überlegen 
Jede Person sucht sich 11 Blogger aus 
Diese 11 Blogger müssen darüber informiert werden  
Back-tagging ist nicht erlaubt 

11 Dinge über mich: 
1. ich hätte gern ein Haus auf dem Lande
2. ich bin unfähig Kompromisse einzugehen, wenn es um gemeinsames Wohnen geht - die Wände werden rosa, die Möbel müssen weiß sein usw.
3. an manche Menschen denke ich täglich, obwohl ich keinen Kontakt mehr zu ihnen habe
4. wenn jemand fragt, wie ich meine Kinder später nennen möchte, sage ich immer "Thymian, Oregano und Koriander." - und stelle mir dann vor, wie ich sie im Supermarkt rufe und mich alle irritiert ansehen
5. ich liebe es, meiner Schwester beim Assassins Creed spielen zuzusehen - will es aber selbst nicht spielen 
6. ich habe Angst davor Lebenszeit zu verschwenden, was dazu führt, dass ich oft übermüdet bin, weil ich zu viel unternehme
7. ich bin eine furchtbare Köchin
8. ich esse fast alles, habe aber z. B. eine Abneigung gegenüber Weißbrot, weil ich eher Bio/Vollkorn-mäßig erzogen wurde
9. Dir en grey ist für mich nicht nur meine Lieblingsband, sondern fast soetwas wie meine Religion
 10. ich liebe besitzergreifende Menschen - werde aber trotzdem gleich wütend, wenn ich mich in meinen Freiheiten angegriffen sehe
11. ich vergesse sehr oft, dass ich Tattoos habe - und wunder mich dann, wenn jemand komisch oder interessiert guckt

Die Fragen vom Fluchmädchen:

1. Welche Farbe magst du nicht und warum? 
Bisher fand ich gelb immer ganz unangenehm, weil ich es irgendwie zu grell und fröhlich fand. Heute trage ich die Farbe zumindest in pasteltönen. Aktuell mag ich orange am wenigsten. Unangenehm grell und selbst als pastelversion unschön.
2. Winter oder Sommer?
100% Winter, aber bitte mit mehr Helligkeit.
3. <- Frage fehlt.
4. Auf welchen Helfer im Haushalt magst du nicht verzichten?
Staubsauger. Ich mag Katzen, aber ich hasse Katzenhaare. Ständiges staubsaugen ist daher ein Muss für mich.
5. Trägst du Hausschuhe?
Nein.
6. Mit welcher Art von Menschen kannst du gar nicht umgehen?
Ich kann mit so ziemlich jeder Art von Mensch umgehen, nur Mangel an Körperhygiene bringt mich wirklich aus dem Konzept.
7. Hattest du in der Schule gute Noten?
Nur in Kunst. Ansonsten war ich eher durchschnittlich bis schlecht, was allerdings an meinem sehr aufmüpfigen Teenager-Dasein lag.
8. Magst du viel Dekokram in deiner Wohnung?
Ja und Nein. Ich kaufe sehr gern Deko-Sachen und stelle sie auch hin, aber ganz genau genommen mag ich es lieber etwas "steril".
9. Was gehört für dich unbedingt in der Weihnachtszeit dazu?
Geschenke verpacken - meine Mutter & meine Schwester drücken sich immer davor, ich packe also auch deren Geschenke mit ein. Das gehört für mich inzwischen einfach dazu.
10. Welches Spiel hast du in deiner Kindheit immer wieder gespielt?
Jede Art von Brettspielen, denke ich.
11. Auf was hättest du diese Woche gut verzichten können?
Es ist erst Montag, daher ist die Frage etwas schwierig. Eigentlich war der Tag soweit ganz erträglich.

Meine Fragen:
1. Welches ist dein liebstes Kleidungsstück & warum?
2. Mit welcher Haarfarbe fühlst du dich am wohlsten?
3. Gibt es einen Kleidungsstil, den du niemals tragen würdest?
4. Als was hast du dich in deiner Kindheit zu Fasching/Karneval verkleidet?
5. Welchen Film sollte sich deiner Meinung nach jeder einmal ansehen?
6. Du hast morgen spontan einen Tag frei. Was möchtest du tun?
7. Wenn ich dir ein Kätzchen schenken würde, wie würdest du es nennen?
8. Welches ist dein liebstes Accessoire?
9. Welches ist dein Lieblingsbuch?
10. Was befindet sich jetzt gerade links von dir?
11. Nenne etwas, vor dem du Angst hast.

Ich werde niemanden direkt benennen, der meine Fragen beantworten soll. Wenn euch langweilig ist/ihr Lust dazu habt, schreibt mir doch eure Antworten als Kommentar oder in einem Blogeintrag und hinterlasst mir den Link dazu.

Samstag, 2. Februar 2013

Japan Festival 2013

Am 19. Januar war ich gemeinsam mit Vivi beim Japan Festival. Es war insgesamt ein eher stressiger Tag, aber wir haben die Zeit dort dennoch genossen.


Neben vielen Händlern, bei denen man japanische Produkte kaufen konnte, gab es zwei Showbühnen, auf denen ein recht umfangreiches Programm gezeigt wurde. Von japanischer Kampfkunst, über CosPlay bis zu einer Kimono-Modenshow.
Im Vergleich zu anderen Conventions hat mir das Japan Festival weniger gefallen, aber es war OK.

Vivi in ihrem neuen Kleid von BABY:


Ich habe ein weiteres Mal mein grünes Innocent World Kleidchen ausgeführt:


 Kleid & Tasche - Innocent World || Schuhe & Bluse - bodyline || Strumpfhose & Fellkragen - H&M || Headbow - handmade || Eulentasche - Claire's (Geschenk von Vivi ♥)



Freitag, 1. Februar 2013

Wochenend-Outfit

Mein Outfit vom vergangenen Samstag:


Kleid - BABY, The Stars Shine Bright || Tasche - Angelic Pretty || Socken - Innocent World || Bluse & Schuhe - bodyline || Haarschmuck - handgemacht



Happy New Year!

Nach den Weihnachtsfeiertagen fuhr ich mit meiner Schwester zurück nach Berlin, da wir am 29. und 30. Dezember Konzerte der Toten Hosen besuchten. Auch Silvester wollten wir zusammen verbringen.

Am 29. waren wir etwas später als geplant an der Halle. Beim Einlass wurde es ein wenig turbulent, aber irgendwie schafften wir es in die 2. / 3. Reihe. So weit - so gut. Nach dem Einlass dauert es noch 2 Stunden bis zum Beginn der Vorband. Ich muss gestehen, dass mir die Broilers bis dato überhaupt kein Begriff waren. Anhand einiger Shirts war aber deutlich, dass sich viele Hosen Fans auf die Band freuten - und das hat man auch gemerkt. Die Stimmung war wirklich der Wahnsinn. Bereits bei der Vorband ging das Publikum derart ab, dass für mich Schluss war. Noch vor dem Auftritt der Hosen ging ich raus & versuchte einen Sitzplatz zu finden - vergeblich, es war alles voll. Ich verbrachte den ersten Abend also ungünstig auf einer Tribüne.
Highlight des Abends:
Die Hosen performen während dieser Tour den Song "Schrei nach Liebe" von den Ärzten. An diesem Abend kam Rod auf die Bühne & hat den Song mit ihnen performt!


Tag 1 war insgesamt für mich nicht so der Hit. Wäre ärgerlich gewesen, wenn wir nicht am Tag darauf noch einen zweiten Versuch gehabt hätten.


Für den 30. hatten wir ein klares Ziel vor Augen - erste Reihe, oder Sitzplatz. Wir entschieden, 2 Stunden vor Einlass an der Halle zu sein. [Bei den meisten Bands, die ich höre, erreicht man mit 2 Stunden vor Einlass nichtmal das vordere Drittel der Halle...]
Tatsächlich standen wir an einem der 3 Eingänge ganz vorne. Was dann noch fehlte, war etwas Glück - und das hatten wir. Die Security-Mitarbeiter der anderen beiden Eingänge unterhielten sich und öffneten deshalb ein wenig verspätet - wir waren also als erstes in der Halle.
Noch vor dem Einlass witzelten wir mit Annette (eine Freundin meiner Schwester), dass sie sich einfach quer in die erste Reihe legen soll, um uns Plätze freizuhalten.
Auf dem Weg in den Innenraum verloren wir uns ein wenig, bis ich auf der Treppe meine Schwester hinter mir lachen hörte. Ich sah mich nach dem Grund um und entdeckte Annette - quer mittig in der ersten Reihe liegend. So kamen wir an dem Abend an unser Ziel.

Die Wartezeit verbrachten wir entspannt gemeinsam, holten zwischendurch Bretzeln und Getränke.


Das Konzert selbst war einfach der absolute Wahnsinn. Es war das letzte der Tour vor einer Pause und das Ganze war einfach eine riesige Party.
Viele neue Songs, die Klassiker - die Setlist entsprach der vom Rest der Tour. Einziger Unterschied war die Länge des Konzerts. Sie spielten noch einmal etwa eine halbe Stunde länger, als am Vorabend. Ich denke ein Hosen Konzert kann man nicht beschreiben - das muss man einfach einmal miterleben.


Wir hatten bereits im Vorfeld entschieden, dass wir Silvester als entspannten Serien-Abend verbringen wollten. Beginnend mit DragonBall Z - 4 1/2 Stunden lang! Wir haben irgendwann die Übersicht verloren, wieviele Folgen noch vor uns lagen... meiner Schwester war bereits die Freude vergangen und jedes Mal, wenn das Intro erneut erklang, hat sie nur noch geseufzt - während ich jedes Mal gefeiert habe. Ich hätte auch noch weitere 4 Stunden Folgen ansehen können!



Gegen 23 Uhr wurde es so laut, dass wir dachten, es sei Mitternacht. Ein Blick auf die Uhr irritierte uns - und irgendwie waren wir dann nicht mehr bereit, noch länger auf Sekt zu warten. Das ganze Anstoßen, Glückwünsche etc. hakten wir kurzerhand schon dann ab. Stilecht aus den Plastikbechern vom Hosen Konzert.


Danach wechselten wir auch das Essen. Von gesund zu einer ordentlichen Portion Süßkram für 2 Personen:


Danach verbrachten wir den Jahreswechsel mit unserer Lieblingsserie: SHERLOCK.


Wie habt ihr Silvester verbracht?