Freitag, 22. Juni 2012

Alive - Still Alive

Ich mag Big Bang und für mich war es eine einfache Entscheidung, deren CD „ALIVE in allen 6 Versionen zu kaufen. Die Aufmachung der CD und die fabelhaften Booklets sind es auch wirklich wert. Ich möchte auf keine Version verzichten.


Als „Still Alive“ kurz vor der Veröffentlichung stand, habe ich mich entschieden, gleich mehrere Versionen vorzubestellen. Ohne genau zu wissen, was mich in punkto Booklet/Aufmachung erwartet. Die Teaser-Bilder waren genial, von daher hatte ich wenig Sorge, dass mir die Versionen nicht gefallen könnten.


4 Versionen hatte ich vorbestellt (GD, Daesung, Taeyang + Bandversion). Das traurige Fazit: ich bin enttäuscht. Die CD ist fantastisch, keine Frage! Aber die Booklets…

Bei jeder CD liegt das „Branding BigBang“-Booklet bei und zusätzlich je noch eins der entsprechenden Version. Das „Branding BigBang“-Booklet ist gebunden und recht dick – darin ist nur leider kein einziges Bild der Band enthalten. Nur die Entstehung des Logos wird dokumentiert – wie es sich verändert hat und aus welchen Farben es sich zusammensetzt. Das war nicht einmal beim ersten Ansehen interessant.

Das zweite Booklet – also das der jeweiligen Version – beginnt mit einem Bild pro Member und darauf folgen dann erst die Bilder von z.B. Daesung bei der Daesung-Version. Da es sich bei dem Versions-Booklet nur um ein dünnes Heftchen handelt, wird man mit wenigen und fast komplett bereits veröffentlichten Bildern (Teaser etc) abgespeist. Traurig!

Ich habe mich entschieden, mich von 3 der 4 bereits gekauften Versionen wieder zu trennen. In diesem Fall reicht es mir absolut die GD-Version zu behalten. Musikalisch bin ich aber eindeutig nicht enttäuscht!

Kommentare:

  1. Uwaah, und mir sagen Leute, dass ich verrückt bin, wenn ich von einer Single 3 Versionen kaufe..!
    Ich kann dich aber total verstehen was das angeht - wenn ich könnte, würde ich mir auch mehrere von JEDER Single kaufen... -sigh- Außerdem können wir armen Fans ja auch nichts dafür, dass Japaner bzw. in deinem Fall halt Koreaner so viele Versionen von allem machen müssen x'D

    Trotzdem ist es echt schade, dass die Singles so ein Reinfall waren ; w ;

    AntwortenLöschen
  2. Sie machen sie ja nur weil der Kram gekauft wird. Gerade die koreanische Pop Industrie sagt ja auch als Einzige ganz direkt das es nur ums verkaufen geht bzw. im Ausland noch als Promotion für Südkorea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbstverständlich geht es um Geld. Daran wird es wohl kaum Zweifel geben, wenn man sich das System der mehreren Versionen in Korea, Japan etc. ansieht.

      Löschen