Freitag, 30. März 2012

20 Jahre promod - Geburtstags-Event

Gestern Abend war ich gemeinsam mit Lisa beim Geburtstags-Event von promod. Schon als die Einladung bei mir in den Briefkasten flatterte, wusste ich, dass ich hingehen würde. Nach dem promod Fashion Cocktail und dem Französischen Abend bei promod, war dies mein drittes Event dort. Daher hatte ich schon eine ungefähre Ahnung, was mich erwarten würde - eine schöne Kollektion, Getränke, kleine Snacks, ein Geschenk und eine kleine Modenshow.

Wir waren, wie eigentlich immer, etwas zu früh da. Eigentlich sehr gut, denn dann können wir immer als erstes rein und kurz ein paar Fotos machen, bevor es dafür zu voll wird.

Es folgen einige Bilder des Abends.

Sektempfang

Buffet


Mein Outfit (genauer: hier) und ein Bild unserer Anprobeversuche.


 kleine Modenshow

Wir haben den Abend wirklich sehr genossen!


 Ein Shirt bestelle ich online, weil sie es nicht mehr in meiner Größe hatten. Daher nur ein kleiner Einkauf an dem Abend:

Und nun zum Geschenk: Beim Fashion Cocktail gab es ein Armband, beim Französischen Abend ein Täschchen und bei diesem Geburtstagsevent gab es ein T-Shirt! Happy!

Donnerstag, 29. März 2012

Neuer Haarschnitt, frisch gefärbt

Gestern habe ich meine Haarfarbe aufgefrischt und bei der Gelegenheit auch gleich die Schere angesetzt.

Gleichzeitig zeige ich hier mein Outfit des heutigen Tages~


Kleid & Taillengürtel & Haarreif - H&M || Spitzenbluse - VeroModa || Ketten - Pilgrim & Bijou Brigitte || Ringe - Accessorize || Schuhe - Asos



 Was denkt ihr?


Sonntag, 25. März 2012

Mein Song der Woche #5

Big Bang - Fantastic Baby




Wie wird man den Ohrwurm wieder los? Unmöglich!

WOW, FANTASTIC BABY

Wenn Super Junior die Pläne für den Abend ruinieren

Gestern habe ich mich mit Lisa getroffen. Wir haben Eis gegessen, uns koreanische CDs/DVDs gekauft und sind danach zu mir.

Lisa hat mir etwas mitgebracht... eine super coole Nerd-Brillen-Kette! Danke! OMG, so cool! Kann kaum erwarten mal wieder richtige Nerd-Fotos zu machen! (Hinweis: die letzten Nerd-Bilder)


Eigentlich hatten wir eine feste Planung für den Abend... allerdings kam die von mir frisch gekaufte DVD von SUPER JUNIOR in die Quere. Und so haben wir stattdessen die angesehen.


Samstag, 24. März 2012

Treffen mit Vivi 2

Gestern habe ich mich erneut mit Vivi getroffen~
Wegen unserer Arbeitszeiten setzen wir unsere Treffen recht spät an. Folge: low quality pictures wegen der Dunkelheit.

Wir trafen uns an der Friedrichstraße. Waren in einem Café, sind spazieren gegangen und saßen schließlich noch ewig auf einer Bank und haben gelästert  uns unterhalten.

Auf dem Weg zum Treffpunkt habe ich mehrere sehr liebe Kommentare bekommen. Das war schön!

Mein Outfit:


Kleid, Bluse, Tasche - bodyline || Schuhe - Ann Christine || Overknees - Innocent World || Haarschmuck - bodyline, Geschenk, Bastelladen || Ring - Barbie

Details des Haarschmucks:


Special-Point des Outfits ist definitiv der Vogel.


Cute Vivi <3


back @ home:


Fest vorgenommen: das nächste Mal treffen wir uns tagsüber und machen schöne Fotos!

Donnerstag, 22. März 2012

Absichtlich verlaufen

Am Samstag war das Wetter so schön, da dachte ich mir, es wäre schön etwas zu unternehmen. Leider ließ sich niemand finden der mitmacht, da sich die möglichen Kandidaten und Kandidatinnen zum größten Teil in Leipzig befunden haben. Dort fand die Leipziger Buchmesse statt.
Ich, als Verweigerin dieses Events, blieb also allein in Berlin zurück.
Einmal war ich dort. 2003. Etwas zu lange her und ich erinnere mich auch nur noch sehr geringfügig daran.

Um Langeweile und Sinnvolles zu verbinden, wollte ich einkaufen gehen und habe dafür den am weitesten von mir entfernten Supermarkt gewählt, den ich kannte. Zu Fuß lief ich hin, aber bei dem schönen Wetter mochte ich dann doch nicht reingehen. Ich entschied die Straße noch ein Stück weiter zu gehen. Bog hin und wieder ab, fotografierte Dinge.





Fast 4 Stunden war ich unterwegs, als ich in der Friedrichstraße gelandet bin. Irgendwie muss ich außen rum dort hingelaufen sein. Spielt eigentlich auch keine Rolle wie.



Dort hatte ich ein Eis, als Belohnung sozusagen. Und etwas gegen den Hunger nach so einer Wanderung.
Kurz habe ich mir dem Gedanken gespielt, zu Fuß bis zu mir zu laufen - es sind nur 2 S-Bahn-Stationen von dort zu mir -, aber an dem Tag war es eindeutig genug der Wanderung. So ging es mit der Bahn nachhause.

Das ist schön an Berlin. Die Stadt ist so groß. Selbst wenn man sich absichtlich verläuft - irgendwann kommt schon die nächste S-Bahn-, U-Bahn- oder Busstation. Und auf dem Weg dahin entdeckt man viel neues.

Mittwoch, 21. März 2012

Die Musik mit der man aufwächst

Musik, Serien oder Filme mit denen man aufwächst, prägen einen manchmal das ganze Leben. Ich denke in einer Phase, in der man sich persönlich sehr schnell weiterentwickelt, kommt es einem wie ein ewiger Begleiter vor.
Ich habe ein paar Bücher aus meiner Kinder- und Jugendzeit, die ich immer wieder lesen kann, ohne das es für mich ermüdend wird. Nicht nur wegen der schönen Geschichte, sondern weil ich sie mit so vielen Zeiten meines ewachsenwerdens verbinde.

Meine am weitesten zurückgehende musikalische Erinnerung gehört den Toten Hosen. Damit bin ich aufgewachsen. Die habe ich gehört, als ich 4 war. Mit 14. Immer.
Beim Abendessen hatten wir in unserem Haus oft Musik an. Nicht selten Hosen-Songs.
Egal, welche Phase ich durchgemacht habe, die Musik war immer dabei. Ob meine Tendenz zu Gothic ging, wie früher, oder als ich Pop-Musik mochte - immer standen daneben CDs der Toten Hosen. Das hat sich bis heute nicht geändert.

Am 10.04.2012 liegt das erste Konzert der Toten Hosen genau 30 Jahre zurück. Zu diesem Anlass spielen sie im Original-Club von damals, dem Bremer Schlachthof, auf der gleichen Bühne wie 1982. Nur 200 Personen passen in den Raum und weitere 750 können das Konzert via Leinwandübertragung in der Kesselhalle ansehen, wohin das Konzert im Laufe des abends verlegt wird, damit alle etwas davon haben.
Der Vorverkauf startete am 28.02. und wie erwartet waren die Tickets nach ein paar Minuten ausverkauft. Wäre die Ticketseite nicht ständig abgestürzt, wäre es sicherlich noch schneller gegangen.
Den Kampf an diesem Morgen habe ich gewonnen; ich habe zwei Tickets ergattern können. Eins für meine Schwester und eins für mich.


Neben den Toten Hosen bin ich auch mit Klassikern wie AC/DC und Pink Floyd aufgewachsen. Mir sind viele Songs von Pink Floyd zwar nie aus dem Kopf gegangen, aber dennoch haben sie mich auf gewisse Weise damals wieder losgelassen. Vor zwei oder drei Jahren musste ich jedoch wieder daran denken, wie ich damals bestimmte Songs von ihnen gehört habe und heute stehen Pink Floyd CDs wie selbstverständlich mit in meinem Regal. So kann einen Musik aus der Kindheit wieder einholen und viel später erneut fesseln.

Mit welcher Band, welchen Filmen und Büchern geht es euch so?