Samstag, 15. Oktober 2011

Versailles Live

Am Mittwoch war das Konzert von Versailles -Philharmonic Quintet- im Berliner SO36.

Nach der Arbeit habe ich mich mit Lisa bei mir Zuhause getroffen.


Ich habe erneut mein Princess Doll Kleid getragen.

Zusammen sind wir dann losgefahren. Erst spät, sodass wir nach Beginn des Einlasses ankamen und nicht warten mussten.
Wir haben das Merchandise begutachtet und waren wirklich glücklich! Es gab Fächer, Armbänder, Broschen, Gürtelschnallen, Photosets, T-Shirts, ...

Ich habe mir das Armband, die Brosche und ein Photoset gekauft.



Armband und Brosche sind sehr dekorativ, finde ich. Donnerstag und Freitag konnte ich sie wunderbar in Outfits für die Arbeit integrieren, wobei ich die Brosche an einer Haarschleife / einem Haarreif befestigt habe.

Zum Konzert selbst... das Versailles musikalisch auf sehr hohen Niveau spielen, dürfte allgemein bekannt sein. Hizaki und Teru an ihren Gitarren... das ist schon wirklich wahre Kunst, wie schnell und perfekt sie spielen. Auch Masashi am Bass und Yuki an den Drums haben jeweils total überzeugt.
Bleibt also nur Kamijo.
Sein Gesang ist... nicht gerade optimal.
Bei mir hat er Bonuspunkte, weil ich bereits ein Fan von Lareine war und ich ihn für einen der schönsten Menschen überhaupt halte, von daher hat mich die stimmliche Qualität nicht gestört. Aber ich denke für jemanden, der die Band zum ersten Mal hört, könnte es schon irritierend sein.
Ich finde, dass Kamijo eine Menge durch seine Bühnenpräsenz wieder gut macht. Er hat einfach eine fantastische Ausstrahlung und weiß sich in Szene zu setzen - wenn auch manchmal übertrieben.
Sein Lachen reißt einen mit und wenn er ins Publikum strahlt, dann überkommt einen doch mindestens ein Schmunzeln.

Es gab ein paar wirklich niedliche Momente während des Lives.

Teru: "Guten Tag!" *stolz*
Kamijo: "No, no... Guten Abend!"

Das war wirklich sehr süß! Auch als Kamijo uns aufgefordert hat "Bonjour" zu sagen, war das Publikum verzückt.
Die Outfits der Band waren, wie erwartet, die des aktuellen Albums Holy Grail.


Besonders gefreut habe ich mich über die Live-Performances von "Destiny -The Lovers-" und "The Revenant Choir".

Nach dem Konzert fand das angekündigte Meet&Greet statt, bei dem es sich um ein Handshake-Event handelte.
Zum Event trugen sie die dunkle Kleidung der Single Philia. Wirklich wunderschön!


Ich habe die Chance dort genutzt und gesagt, was ich das ganze Konzert über und auch schon vorher sehr oft gedacht hab.
Als ich Kamijo die Hand geschüttelt habe, hab ich mich vorgebeugt und "You're so beautiful" gesagt. Das hat ihn so irritiert, dass er meine Hand gar nicht mehr losgelassen hat - ein toller Nebeneffekt! Hihi...

Es war wirklich ein schöner Abend. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen