Samstag, 22. Oktober 2011

Bunraku

Heute kam endlich die Bunraku-DVD bei mir an! Ah! Glücklich!


Ich hab mir die Limited Edition der Blu-Ray gekauft und war ein wenig enttäuscht. Limited ist daran nur, dass es sich um einen Pappschuber statt einer Plastikhülle handelt und darin ist ein kleiner Pappaufsteller. Lustig, aber ich hatte eher auf eine Making-Of Disk oder ähnliches gehofft.

Erstmal zur Hülle... könnt ihr Gackt entdecken? Ganz rechts ist er abgebildet!


Ich war schon beim Ansehen der Verpackung ganz aufgeregt~

Die Rückseite:

Auch hier ist Gackt zweimal abgebildet.



Eine Aufnahme des Pappaufstellers:


Nun zum Film...
Vorweg sei gesagt, dass ich zwar sehr gern und sehr viele Filme gucke, aber einen eher etwas eigensinnigen Filmgeschmack habe. Jeder muss sich letztlich selbst ein Bild machen und das hier spiegelt nur meine Meinung wieder, die sicher von meiner Zuneigung zu Gackt erheblich geblendet ist.

Meiner Meinung nach ist der Film mit knapp 2 Stunden zu lang. Ein paar Stellen hätten kürzer dargestellt werden können, dann wäre der Film fließender.
Auf der Rückseite der DVD wird der Vergleich mit "Sin City" angestrebt, wobei man sich hierbei auf die Machart und die Art und Weise der Erzählung bezieht. Ich muss sagen, dass ich Sin City nie komplett gesehen habe - eben weil die Machart nicht mein Ding ist. Im Normalfall hätte ich "Bunraku" wohl im Regal stehen lassen - wäre Gackt nicht einer der Darsteller.
Die Art der Erzählung, die ein wenig wirre und aufwendige Darstellung, die sehr an Comics und ähnliches erinnert, muss man mögen oder sich zumindest für 2 Stunden darauf einlassen.
Teilweise einfach etwas befremdlich, aber ich konnte mich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase damit anfreunden und habe diese deutliche Abwechslung zu anderen Filmen dann sogar genießen können.
Über Gackts Rolle war ich überrascht! Sein Part ist viel größer, als ich vermutet hätte!
Die meisten Fans von ihm werden sicherlich den Film Moon Child gesehen haben - ich auch. Die schauspielerische Leistung damals ist kein Vergleich zu dem, was er in Bunraku schafft. Gerade in seinen ersten Szenen habe ich an ihm gezweifelt, aber im Laufe der Geschichte fand ich ihn wirklich gut.
Der Schauspieler des Jahrhunderts (oder auch nur Jahres) wird er nicht, aber es ist eine solide Leistung, bei der man eindeutig nicht wegsehen muss.
So kann ich sagen, dass ich den Kauf der DVD nicht bereue und mit Gackts Leistung eigentlich recht zufrieden bin.

Grobe Zusammenfassung der Story:
Die Menschen haben erkannt, wie groß die Zerstörung von Schusswaffen ist und wie erheblich sie sich damit schaden können. So wurden alle Waffen weggeschlossen und wieder durch die "einfachen Kampfmittel" wie Messer, Schwerter und Fäuste reduziert.
Nikola (Ron Perlman) und seine rote Armee beherrschen ein großes Gebiet und letztlich stellen sich ihm Yoshi (Gackt) und ein Mann, der sagt er sei nur auf der Durchreise (Josh Hartnett), aus verschiedenen Gründen entgegen.
In weiteren Rollen sind Demi Moore und Woody Harrelson zu sehen.


Teilt mir eure Meinung mit, wenn ihr euch den Film angesehen habt!

Kommentare:

  1. Heute gehe ich zur Post und hole mein Päckchen ab. ^___^
    Ich freu mich. Wehe es ist doch ein anderes Päckchen xDDDD

    AntwortenLöschen
  2. ui, ich mag sin city wahnsinnig gerne..ich glaub den guck ich auch mal bei gelegenheit ^^

    AntwortenLöschen