Samstag, 1. Oktober 2011

Bremer Marienkäfer

Ich hatte eigentlich einen Zug am frühen Morgen gebucht. Doch der Schlafmangel der letzten Tage hat sich endgültig durchgesetzt und ich habe meine Verbindung verpasst. Bin sogar erst zur Abfahrtszeit des Zuges aufgewacht - trotz Wecker! Man sollte eben doch auf seinen Körper hören und sich ausruhen, wenn es wirklich grenzwertig wird.
Mit einem neuen Ticket bin ich dann erst um halb 10 Uhr in einen Zug gestiegen, der mich von Berlin nach Bremen gebracht hat.

Jetzt bin ich seit dem Mittag hier und habe erst ein paar Stunden bei meiner Mutter verbracht, bevor wir zusammen raus aufs Land gefahren sind. Das Haus meiner Oma war unser Ziel. Meine Schwester begleitete uns und unerwarteterweise kam auch meine Cousine mit ihrem Mann sowie mein Onkel mit Familie.
Meine Oma hat für uns gekocht und wir sind erst eben zurück nach Bremen gekommen. Der Nachmittag war wirklich schön. Es gab Kaffee und leckeren Kuchen und am Abend dann Omas wundervolle Kartoffelklöße mit Rotkohl, Gulasch und Salat. Absolut lecker~

Bevor wir losgefahren sind, ist ein Marienkäfer in die Wohnung meiner Mutter geflogen. Meine Kamera war in Reichweite, als ich ihn auf der Hand hatte.



1 Kommentar:

  1. Die Bilder sehen voll schön aus.
    Nicht schlecht, das der Marienkäfer so lange bei dir war und nicht weg flog.

    AntwortenLöschen