Dienstag, 18. Oktober 2011

Blinde Romanzen ergeben leere Geldbeutel

Ich mag die Band Merry sehr gern. Es sind nicht meine Lieblinge, aber eben eine Band, die ich konstant höre.

Das Erscheinen der Single „Blind Romance“ ist schon ein wenig her. Wie Fans japanischer Musik wissen, erscheinen Singles in Japan meist in 3 Editionen. Dabei handelt es sich bei Version A und B meist um die Limited Editions bei denen jeweils eine DVD beiliegt. Oft ist auf der einen das Musikvideo und auf der anderen das Making-Of. Es gibt aber auch Limited Editions mit Live-Performances oder ähnlichem. Dem sind kaum Grenzen gesetzt.
Version C ist dann meist die reguläre Edition ohne DVD – aber dafür mit einem weiteren Song, der sich nicht auf Version A und B befindet.
So wird man als ergebener Fan genötigt, sich 3 Singles zu kaufen. Alles noch machbar – gemeiner wird es bei Alben oder DVDs, weil das preislich ein wahrer Untergang ist.
[Ausnahmen bestätigen die Regel: es gibt auch Bands, die nur eine oder gar 5 Versionen herausbringen.]

Zurück zu Merry:
Ich habe die Bonus DVD der Blind Romance Single nie aus dem Sinn bekommen. Darauf war ein Zusammenschnitt mehrerer Live-Performances. Meiner Meinung nach mitunter die besten Live-Szenen, die es von Merry bis dato gab.
Sowohl das Outfit der Band, als auch die Live-Qualität der Songs sind mir derart im Gedächtnis geblieben, dass ich mich nun entschieden habe, mir die Single zu kaufen. Nur auf welcher Edition befindet sich der gesuchte Clip?
Gemein, gemein. Da hatte mich die japanische Marketing-Strategie mal wieder am Haken und nun bin ich in Besitz der beiden DVD-Versionen. 


Merry benennen die Singles übrigens mit Type 1-3. Wobei Type 1 die reguläre und Typ 2-3 die Limited Editions mit DVD sind.
Ein kleiner Blick auf deren Homepage bzw. Discographie hätte mir den Kauf erspart, da dort notiert ist, dass auf der Type 2 die Musikvideos zu „Blind Romance“ sowie „Saihate no Parade“ [最果てのパレード] sind. Auf der Type 3 befinden sich die gesuchten Live-Clips.
Zu spät gelesen, aber auch nicht der Weltuntergang. Bands, die man mag, unterstützt man schließlich gern.

1 Kommentar: