Samstag, 27. August 2011

Urlaub. Oder so ähnlich.

13.09.2010 – 15:08 Uhr:

Am Donnerstag Abend bin ich nach Bremen zu meiner Mutter gefahren. In der Zeit, die ich bei ihr war, haben meine Cousine und ihr Mann meine Wohnung "belegt". Sie hatten schon vor ein paar Monaten gefragt, ob das okay wäre. Ich hatte nichts dagegen, denn so konnte ich meine Katze einfach in Berlin lassen, weil die beiden auf sie aufgepasst haben.

Nach meiner Ankunft, habe ich mir die neue Wohnung meiner Mutter angesehen. Der Rest des Abends verlief sehr ruhig - eine Mutter war müde von der Arbeit und ich vom Tattoo-Termin und der Fahrt.

Es war noch ein bisschen zutun, weshalb ich am Freitag Vormittag ein Regal aufgebaut und eine Wand gestrichen habe. Gegen Mittag musste sie zur Arbeit, da habe ich mich dann auf die Suche nach der Busstation gemacht, die nicht weit vom Haus entfernt ist. So bin ich dann in die Bremer Innenstadt getuckert.


Mit einer Freundin bin ich etwas durch die Innenstadt. Nach einer Pause bei Starbucks - wie eigentlich immer mit Carrot Cake und einem Chocolate Mocha - und dem Kauf eines Kleides (schwarz mit Apfel-Print <3) wollten wir ins Kino.

Haben uns SALT angesehen... spannend! Und Angelina Jolie sieht so hinreißend aus.

Samstag ging es morgens mit meiner Mutter nochmal richtig shoppen! Total erfolgreich. Neues Kleid, Pullover, Jäckchen, Top (alles Mango), einer Kette (PROMOD) und eine Hose (s.Oliver).
Wunderbar <3

Leider habe ich erst beim rausgehen aus dem Center (Waterfront in Bremen) den "one green elephant"-Shop gesehen. Ich wusste gar nicht, dass es in Deutschland Shops der Marke gibt! Sooo~ ärgerlich! Zu gern hätte ich die Sachen genauer betrachtet, aber wir wollten noch zu meinen Großeltern und waren ohnehin schon spät dran.

Etwa eine Stunde hat die Fahrt zu ihnen gedauert. Dort gab es Kaffee und Kuchen. Erst nach dem Abendessen sind wir zurück nach Bremen.

Dort habe ich mich dann gemütlich mit meiner Mutter ins Wohnzimmer gesetzt und wir haben den netten Tropfen getrunken, den ich am Vortag in der Stadt gekauft habe.
In der Flasche waren kleine Goldstückchen!


Das hatte ich im Laden gar nicht gesehen! Ich hatte die kleine Flasche gekauft, weil ein Bild von Gustav Klimt darauf abgebildet ist und ich wusste, dass meine Mutter seine Werke sehr mag.


Sonntag haben wir noch schön zusammen gegessen und das Bad dekoriert. Am Abend bin ich zurück nach Berlin.
Ich war erst 21:30 Uhr wieder in meiner Wohnung und hab mich richtig gefreut mein Kätzchen wiederzusehen~

Auf dem Tisch lagen ein Gutschein und Schokolade als Dankeschön~
Wie lieb!

Und nicht irgendeine Schokolade, sondern selbst ausgewählte aus dem Ritter Sport-Haus hier in Berlin. Dort kann man die Zutaten selbst aussuchen. Meine Cousine und ihr Mann haben für mich eine aus Vollmilch machen lassen. Darin sind Fruchtbärchen, Mini Marshmallows, Mini Smarties und Zuckerstreusel.
Ich liebe Schokolade!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen