Samstag, 31. Dezember 2011

Kekse

Ich habe nie von meinem Kekse-Marathon berichtet... 4 Sorten habe ich gebacken. Selbst esse ich eher ungern Kekse.
Das Backen war eher ein Versuch in Weihnachtsstimmung zu kommen und vielleicht als Bonus ein paar Arbeitskollegen damit zu erfreuen.

mit Katze

Ist das nicht unheimlich? Silverster, 20 Uhr - und ich habe Zeit zu bloggen.

Etwas Zeit mit Papa

Heute haben meine Schwester und ich unseren Papa besucht.
Sehr ernst mit Kuchen, sehr nett, eine Bescherung, ein Spaziergang, eine zweite Bescherung, sehr nett und dann waren wir wieder auf dem Weg nach Bremen.

(Ich hatte meine Kamera mit - aber keine Speicherkarte. Daher nur Handybilder...)


Die Geschenke habe ich daheim fotografiert. Ein Buch, Bremer Schokolade, Katzenspielzeug und Geld.

Freitag, 30. Dezember 2011

Meine Mama meint es gut mit mir.

Bis zum 2. Januar bleibe ich noch bei meiner Mama in Bremen. Eben habe ich einen kleinen Stapel Neujahrskarten geschrieben... gleich geht es einkaufen, danach fahre ich zu meiner Schwester... alles fein, alles ruhig, alles schön.

Meine Mama meint es gut mit mir.


Selbst gemachte Marzipan-Kartoffeln von meiner Oma. Die meint es eindeutig auch gut mit mir.

Was bringst du aus Bremen mit, fragt sie mich. 10 Kilo mehr auf der Hüfte, ist meine Antwort.

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Überbrückung

Wie überbrückt man die ruhige Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr? Ganz klar - mit Faulenzen und Shoppen!

Gestern war ich mit meiner Mutter in Bremen unterwegs. Wir entschieden uns zur Waterfront (oder so ähnlich) zu fahren. Positiv an dem Ding: ein one green elephant Shop! Ansonsten beinhaltet es im Grunde die gleichen Läden wie überall.
Zu schade, dass für mich bei oge nichts dabei war... aber dafür bin ich in den Standart-Läden etwas fündig geworden.

Bei primark habe ich es auch versucht - aber in dem Laden stinkt es dermaßen nach chemischen Stoffen etc.

Armband & Kette von s.Oliver



Ein riesiges Oberteil von ONLY:


Bei Olymp & Hades habe ich dieses süße Kleid im SALE für wunderbare 10 Euro bekommen:


Von Bijou Brigitte:


Kuschelige weiße Beinstulpen von promod haben es ebenso in meinen Besitz geschafft.


Danach waren wir noch bei IKEA. Eigentlich war nur eine Rührschüssel geplant... aber irgendwie nimmt man dann ja doch immer mehr mit.
Nun habe ich zwei wunderbare neue Tassen, 3 Handtücher, gleich 2 Rührschüsseln, Muffin-Förmchen, ein Regal für meine neue Musikanlage und eine neue Schreibtischlampe.

Hach... jetzt muss ich das alles nur noch irgendwie nach Berlin bekommen... uh.

Dienstag, 27. Dezember 2011

Weihnachten

Weihnachten ist fürs erste überstanden.
Ich habe die Feiertage bei meiner Familie in Bremen und Umgebung verbracht. Jetzt gönne ich mir Ruhe, bevor Silvester naht. Wobei ich dieses Jahr nicht groß feiern werde. Letztes Jahr habe ich den Jahreswechsel in Berlin verbracht und war genervt von all dem Trubel und den Idioten, die nicht begreifen, dass man Böller nicht auf Menschen werfen sollte...
Hartz IV und das ganze Jahr jammern - aber dann plötzlich Kohle haben, um 3 Tage zu knallen? Hirnlose Idioten...

Zurück zum Weihnachtsfest, das für mich dieses Jahr wirklich sehr zauberhaft war. Den 24. haben meine Tante, meine Oma, meine Mutter, meine Schwester und ich zusammen verbracht. Ein reiner Frauenabend, bis mein Onkel schließlich pünklich zum Essen dazu kam.
Wir haben nett geredet, schön gegessen und schließlich ging es an die Geschenke. In diesem Jahr habe ich mir mehr Zeit genommen meine Geschenke zu verpacken. Letztes Jahr hatte ich lediglich schöne fertige Verpackungen gewählt und war dann etwas traurig, weil sich z.B. meine Cousine so viel Mühe mit dem Verpacken gemacht hat. Das wollte ich in diesem Jahr auch und so habe ich Zuckerstanken, kleine Schokoladendekorationen, Geschenkbänder und so weiter besorgt.

Am 25. wurde unsere Familie noch etwas erweitert - die eben genannte Cousine kam mit ihrem Mann. Wir haben erneut wunderbar gegessen (es geht doch nichts über Omas Kochkunst!)... und danach gab es ein weiteres Mal Geschenke. Wir spielten an dem Abend noch gemeinsam Brettspiele, bis ich mit meiner Mutter zurück in ihre Wohnung fuhr.

Am 26. waren wir dann bei den Großeltern väterlicherseits. Dort gab es wieder schönes Essen und noch einmal Geschenke. Allerdings habe ich dort keine Fotos gemacht.

Insgesamt betrachtet war es wirklich unheimlich harmonisch. Nur ganz kleine Reibereien gab es, aber nichts von Bedeutung. Beeindruckend! Sonst endet es ja gern mit kleinen Zickereien, aber wir hatten in diesem Jahr wirklich sehr viel Spaß und alle schienen entspannt zu sein.
Perfekt!

Meinen Vater besuche ich am 30. oder 31., glaube ich.

So viel zu meinen Feiertagen. Wie lief es bei euch ab? Was für Geschenke habt ihr unter eurem Weihnachtsbaum gefunden?
Ich habe als Hauptgeschenk eine Musikanlage bekommen, dann noch 3 Bücher (2 von Elke Heidenreich, 1 von Banana Yoshimoto), 1 CD (Lady Gaga - marry the night), 1 H&M Gutschein, Geld, 1 Fernauslöser für meine Kamera, einen süßen Notizblock, eine Strumpfhose, eine Kette, Armbänder, Beinstulpen (rosa & braun), Süßigkeiten, Badezusatz, 1 Pfanne und weitere Dinge für die Küche, Ohrringe, 1 HDMI Kabel, mein Fotoalbum mit Kinderbildern, etwas Tischdeko, teuren Sekt, Nähnadeln, Parfum und David Rio Chai Tea (Matcha).

Es folgen nun etliche Bilder der letzten 3 Tage in wenig geordneter Reihenfolge.